Grundlagen schaffen

Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein paar frühe Arten – wie Radieschen und Salat – schon im Februar ausgesät. Diese wachsen auch schon fleißig, aber bevor es „so richtig“ losgehen kann, mussten wir noch unsere Kompost- und Mutterbodenvorräte wieder aufstocken.

Letzten Sonntag haben wir erstmals unseren eigenen „selbstgemachten“ Kompost vom Komposthaufen im vorgesehenen Kartoffelacker verteilt! Neue Muttererde zum Wiederauffüllen der Hochbeete haben wir gekauft. Dank großzügiger Unterstützung von Freunden und Bekannten, die uns einen Anhänger geliehen und Fahrdienste übernommen haben, konnten wir die hohen Transportkosten sparen… Letzte Woche wurde dann eine knappe Tonne frische Muttererde angeliefert. Einige von uns konnten sich den Nachmittag „freischaufeln“ und statt Büroarbeit einige Schubkarrenladungen vom Hänger ins Materiallager bewegen.

Beste Voraussetzungen für ein wieder erfolgreiches Gartenjahr!


Willkommen Sonne & Gartenjahr 2019

Vergangenen Sonntag freuten wir uns nicht nur über die Sonne, sondern auch über viele neue Gesichter. Das „Angärtnern“ für das Gartenjahr 2019 stand ins Haus.

Dieses Mal widmeten wir uns „Rankhilfen“ für unsere Pflanzen. Eine bunte Truppe werkelte bei bestem Sonnenschein. Die Modellvielfalt reichte von der soliden Kantholz-Konstruktion bis hin zur kreativen Weiden Zusammenstellung.

Auch unsere neuen Wildbienen konnten bestaunt werden – dazu aber an anderer Stelle mehr!

Bei einem kleinen Feuer und – wie üblich – einem guten Stück Kuchen schlossen wir den Nachmittag in gemütlicher Runde ab.

Ab jetzt sind wir wieder (fast) jeden Sonntag im Garten zu finden – kommt gerne einfach vorbei!

Vor-Premiere

Das frühlingshafte Wetter am Sonntag haben ein halbes Dutzend „FuhlsGardenerInnen“ genutzt, um sich vor dem „offiziellen“ Jahresauftakt am 24.03.2019 schon mal im Garten umzuschauen und zu sehen, wie unsere Wintergemüse sich machen, welche Kräuter den Winter überstanden haben und ob vielleicht Hochbeete oder Zäune repariert werden müssen.

Die Petersilie sieht gut aus, Rosmarin und Salbei ebenfalls, und es sprießt auch neuer Schnittlauch. Aber besonders erstaunt der Salat im Februar. 🙂 Auch die Bienen sind schon fleißig.

Begeisterung hat auch die reiche Topinambur-Ernte hervorgerufen! Die Ausbeute war groß, es wurde aber auch nicht versäumt, die Grundlage für weitere reichliche Erträge in dieser Gartensaison zu legen.

 

Auf ins Jahr 2019 – Jahresworkshop

Draußen gab es feinsten Hamburger Regen, in den Räumen von Kinderwelt Hamburg e.V. war es gemütlich warm und wir starteten mit den Planungen für das Gartenjahr 2019.
Nach einem Rückblick auf das so sonnige und warme 2018 haben wir unsere Aktivitäten für das – hoffentlich ebenfalls sonnige – Jahr 2019 geplant. Klönschnack und Muffins mit Äpfeln aus unserem Garten kamen natürlich ebenfalls nicht zu kurz 😉

Auch der Termin für das „Angärtnern“ steht jetzt fest. Kommt gerne am 24. März ab 15.00 Uhr oder (fast) jeden folgenden Sonntag bei uns vorbei!

Termine:

Jahresausklang 2018

Ein ereignisreiches Gartenjahr 2018 neigt sich langsam dem Ende entgegen und (fast) alle Früchte unserer Arbeit sind geerntet. (Auf Topinambur und leckeren Lauch freuen wir uns noch!)

So haben wir uns am 1. Advent in gemütlicher Runde wieder zum „traditionellen“ Jahresausklang getroffen und die Feuerschale nochmal in Betrieb genommen, um leckeren Glühwein aufzuwärmen. Beim Klönschnack über die ereignis- und ertragreichen letzten Monate wurden Unmengen von kulinarischen Köstlichkeiten vertilgt. Neben Weihnachtsplätzchen und Muffins gab es auch Apple Pie – natürlich mit Äpfeln und Apfelmus aus dem Garten. 🙂

Das Grabeland ist auf dem besten Weg in die Winterpause. So richtig aktiv werden wir dann wieder im Januar mit der Anbauplanung für die kommende Saision und ab spätestens Februar auch wieder im Garten.

Wir freuen uns schon auf viele bekannte und neue Mit-Gärtner(Innen)!

Event „Make Smthng“

Der FuhlsGarden war eingeladen, sich am 24. November bei Make Smthng – buy nothing  vorzustellen. Das ökologisch-nachhaltige Event wurde u.a. von Greenpeace Hamburg organisiert.

Make Smthng ist ein Event, welches engagierte, umweltbewusste Menschen zusammenbringt. Hier kann gebastelt, repariert, gestaltet, zugehört und gefragt werden. Ein kleines, aufmerksames Publikum hat Utes und Lenas Präsentation gelauscht. Im Anschluss haben die interessierten Besucher noch etliche Fragen zum FuhlsGarden, zur Organisation und zu Urban Gardening allgemein gestellt.

Ute hat die Zuschauer dazu angehalten, einfach loszulegen, nicht unbedingt „nur“ in unserem Garten, sondern sie motiviert, vor der eigenen Haustür ein Stück Nachhaltigkeit zu schaffen. Dies war unsere erste Präsentation dieser Art und sie hat uns großen Spaß gebracht. Wir ware sehr gerne dabei!

Erntefest fast ohne Regen…

Wird es regnen? Ganz bestimmt! Doch nicht?
Am Ende tröpfelte es von Zeit zu Zeit etwas, aber fast 50 hartgesottene Gäste feierten trotzdem mit uns das fast schon traditionelle Erntefest und die Preisverleihung vom Kübelkontest.
In zahlreichen Schritten wurden von vielen fleißigen Helfenden die Äpfel zu Kompott, Mus, Saft und leckerem Punsch verarbeitet. Dazu lockten die Pfannkuchen nicht nur die Kinder an.

Der Kübelkontest erreichte seine höchste Teilnehmerzahl mit neun Einsendungen und die fünf Gewinne wurden an die fleißigen GärtnerInnen übergeben. Die Sieger sind hier zu finden.

Aber schaut selbst:

 

Preisverleihung Kübelkontest und Erntefest heute

Der 3. Barmbeker Kübelkontest ist abgeschlossen. Insgesamt gaben die Hamburger*innen 292 Stimmen ab. Die Gewinner erhalten heute (So. 23.09) im Rahmen des Erntefestes ihre Preise ab 15 Uhr im FuhlsGarden.

Im Rahmen des Erntefestes werden wir gemeinsam Apfelmuß kochen und verzerren. Alle sind willkommen. Bringt bitte Mehrweg-Besteck und -Geschirr mit.

Bunte Ernte

Hier auf der Webseite war es in letzter Zeit ein wenig ruhiger – für unsere Ernte kann man das aber ganz und gar nicht sagen!
Im letzten Jahr „kämpften“ wir ja mit den Schnecken – dieses Jahr ist die Ernte so bunt und vielfältig wie noch nie!

Aber da Bilder mehr sagen als tausend Worte, schaut selbst:

 

Das schaut gut aus? Dann kommt doch gerne bei unserem Erntefest am 23. September ab 15.00 Uhr vorbei (gerne Besteck, Becher und Teller mitbringen) und überzeugt euch selber. Neben der Hochbeeternte wird es eine hoffentlich reichhaltige Apfelernte geben, die wir direkt zu Apfelmuss und Saft verarbeiten wollen. Hier ein kleiner Eindruck aus dem letzten Jahr: