Ernte-Impressionen 2017

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und eine Bildergalerie erst!

Jetzt, wo das Gartenjahr langsam zu Ende geht, zur Erinnerung noch mal ein paar Eindrücke davon, was wir dieses Jahr alles so angebaut und geerntet haben:

Mit Sonne & Apfel – Erntefest 2017

Gerüchten zu Folge war es die schlechteste Apfelernte in den letzten 26 Jahren. Zum Glück reichten die Äpfel trotzdem für über 50 Gäste, die der Einladung in den FuhlsGarden zum Apfel- und Erntefest gefolgt waren.

 

Bei schönstem Spätsommerwetter wurden die letzten Äpfel von den Baumspitzen gepflückt, gewaschen, geraspelt und zu leckerem Apfelmus und Punsch verarbeitet. Dazu gab es für alle großen und kleinen Gäste Pfannkuchen und ein knisterndes Lagerfeuer. Besonders gefreut haben wir uns über ganz viele neue Gesichter und viele kleine Gäste von den kleinen Strolchen.

Bei einer Führung durch den Garten für alle „neuen“ entstanden spannende Gespräche welches Gemüse sich gut in Hamburg anbauen lässt und welche Taktik gegen Schnecken am erfolgreichsten ist.

Und last but not least gab es natürlich auch noch die  Preisverleihung für den diesjährigen Kübelkontest, über die wir aber auch in einem extra Artikel noch einmal berichten werden.

Jury vom NABU Hanse-Umweltpreis bei uns zu Besuch

Als wäre es gestern gewesen freuen wir uns noch immer über den 1. Platz beim NABU Hanse-Umweltpreis. In guter Tradition besuchte uns diese Woche die Jury und wir konnten sie durch unseren Gemeinschaftsgarten führen. Zucchini, Gurken, Kürbisse und das Wetter zeigten sich von ihrer besten Seite und begeisterten die Jury. Auch das Hamburger Abendblatt und das Barmbeker Wochenblatt berichten über den Besuch.

Und natürlich können wir eine Bewerbung für euer Projekt nur empfehlen – wir hätten damals auch nie gedacht, dass wir gewinnen!

 

Der Lange Tag der StadtNatur

wird seit 2011 von der Loki Schmidt Stiftung organisiert und ist Hamburgs größtes Natur-Event.

FuhlsGarden hat in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal als Veranstalter am Langen Tag der Stadtnatur teilgenommen. Wir haben für ca. 40-50 Besucher eine Führung durch den Garten gemacht und dabei erzählt und gezeigt, was wir so alles anbauen und ernten und darüber hinaus gemeinsam auf die Beine stellen.

Auf sehr großes Interessse stieß auch der Vortrag „unseres“ Imkers Andreas, der anschaulich und sehr kurzweilig sein Wissen über Bienen, Bienenzucht und Honigherstellung teilte.

Und damit es nicht zu theoretisch wurde, haben wir – mit tatkräftiger Unterstützung einiger Gäste – abschließend als praktische Übung gezeigt, wie man aus Europaletten und Aufsatzrahmen neue Hochbeete baut.

Es war ein sehr vergnüglicher Nachmittag!

Kübelkontest Einsendeschluss naht

Im 2. Barmbeker Kübelkontest naht der Einsendeschluss. Bis zum 31. August könnt Ihr uns ein Fotos Eures Kübels zusenden. Im September können alle online abstimmen, wer den schönsten Kübel hat. Wir haben viele tolle Preise – die Gewinnchancen steht gut! Mehr…

Die Fensterbank als Gewächshaus

Man munkelt eine gute (und rechtzeitige) Anzucht legt den Grundstein für eine erfolgreiche Ernte. Und so bevölkern allerlei Samen seit einigen Wochen die Fensterbänke, Balkone und Arbeitszimmer der FuhlsGärtnerInnen. Wir haben ein paar Schnappschüsse für euch gesammelt und in wenigen Wochen gibt es dann hoffentlich bunte Erntefotos!

Auf ein Neues!

Nachdem wir beim „offiziellen Angärtnern“ kurz vor Frühlingsbeginn dem Dauerregen und  den kühleren Temperaturen noch mit Pavillon, Feuerschale und heißem Tee trotzen mussten, hatten wir  danach schon ein paar sehr betriebsame sonnige Sonntage im Grabeland. Wir haben mittlerweile in den Hochbeeten sogar schon die ersten Gemüse und Salate gepflanzt. Die Radieschen sind bald erntereif. 😉

Außerdem haben wir uns für unsere bereits dritte Gartensaison unter anderem vorgenommen,

  • im Wettstreit mit den Schnecken erfolgreicher zu sein: Wir haben u.a.Schneckenzäune gekauft und im Acker installiert
  • auf einem weiteren großen Beet in einer Mischkultur versuchsweise Mais, Bohnen und Kürbis gemeinsam anzubauen (bekannt als Indianerbeet, Aztekenbeet oder Milpa)
  • wieder eine Veranstaltung für den Langen Tag der Stadtnatur zu organisieren

Wir konnten an den ersten „Buddel-Sonntagen“ der neuen Saison wieder einige neue  Mitgärtnerinnen und Mitgärtner begrüßen und freuen uns über weiteres reges Interesse. Kommt einfach an einem der nächsten Sonntage ab 15.00 Uhr im Grabeland vorbei – zum Schauen oder gleich zum Mitmachen!