Mitmachen

Wie setzt sich der FuhlsGarden zusammen?

In unserem FuhlsGarden gibt es einen Mix aus Menschen so bunt wie der Stadtteil.

Wer kann im FuhlsGarden mitmachen?

Ob jung oder alt, ob mit oder ohne Erfahrung im Gärtnern … – Jede/r ist herzlich willkommen mitzumachen!
Wenn dich die Informationen auf dieser Website ansprechen und du das Gefühl hast, gut in den FuhlsGarden zu passen,
dann komm‘ doch einfach mal vorbei:

Öffentliches Gärtnern
fast jeden Sonntag ab 14:00 Uhr

Zusätzliche Termine unter
 facebook.com/fuhlsgarden

Wir treffen uns  jeden Sonntag 14 Uhr bis 16 Uhr. Alle sind willkommen. Komm gerne einfach vorbei. Im Dezember, Januar und Februar pausieren wir das öffentliche Buddeln.

Was machen wir im FuhlsGarden?

Na klar, zu allererst wirbeln wir durch den Garten mit Allem was halt so an Gartenarbeit dazugehört.
Neben der Gartenarbeit gibt es aber auch immer eine gute Portion Klönschnack mit netten Nachbarn!
Darüber hinaus treffen sich Alle, die mit einer gewissen Regelmäßigkeit dabei sind, einmal in der Woche abends
zur Besprechung sämtlicher organisatorischer Fragen.

Über die bereits umgesetzten Aktivitäten des FuhlsGarden hinaus, haben wir eine ganze Reihe an Ideen
für weitere Vorhaben, darunter weitere Hochbeete, bisher noch nicht angebaute Gemüse- und Obst-Sorten
(z.B. Rhabarber, div. Beeren-Früchte), Anzucht-/Frühbeet, Pilz-Kulturen, Unterstützung des Vereins
Welcome to Barmbek beim Aufbau eines Interkulturellen Gartens für Geflüchtete, …

Was ist das Besondere am FuhlsGarden?

Bei uns brauchst du kein Vereinsmitglied zu werden oder einen Beitrag zu zahlen.

Aber was es bei uns auch nicht gibt, sind individuelle Garten-Parzellen, da wir Alles gemeinschaftlich angehen:
Wir buddeln und bauen zusammen, wir säen und pflanzen zusammen, wir hegen und pflegen zusammen, …
und wir ernten und essen zusammen!