Auf ein Neues!

Nachdem wir beim „offiziellen Angärtnern“ kurz vor Frühlingsbeginn dem Dauerregen und  den kühleren Temperaturen noch mit Pavillon, Feuerschale und heißem Tee trotzen mussten, hatten wir  danach schon ein paar sehr betriebsame sonnige Sonntage im Grabeland. Wir haben mittlerweile in den Hochbeeten sogar schon die ersten Gemüse und Salate gepflanzt. Die Radieschen sind bald erntereif. 😉

Außerdem haben wir uns für unsere bereits dritte Gartensaison unter anderem vorgenommen,

  • im Wettstreit mit den Schnecken erfolgreicher zu sein: Wir haben u.a.Schneckenzäune gekauft und im Acker installiert
  • auf einem weiteren großen Beet in einer Mischkultur versuchsweise Mais, Bohnen und Kürbis gemeinsam anzubauen (bekannt als Indianerbeet, Aztekenbeet oder Milpa)
  • wieder eine Veranstaltung für den Langen Tag der Stadtnatur zu organisieren

Wir konnten an den ersten „Buddel-Sonntagen“ der neuen Saison wieder einige neue  Mitgärtnerinnen und Mitgärtner begrüßen und freuen uns über weiteres reges Interesse. Kommt einfach an einem der nächsten Sonntage ab 15.00 Uhr im Grabeland vorbei – zum Schauen oder gleich zum Mitmachen!

 

 

FuhlsGarden Termine 2017

So langsam kann man den Frühling ja schon etwas erahnen. Wir waren auch schon fleißig und haben ein paar Termine für das Jahr 2017 bei der Jahresplanung in den Räumen von Kinderwelt Hamburg e.V. (<- Danke!) festgelegt.

Kommt doch gerne an einem der Termine vorbei oder natürlich auch einfach so an einem „normalen“ Sonntag! Wir freuen uns auf euch!

1. Platz beim Hanse-Umweltpreis 2016 für den FuhlsGarden

Völlig überraschend und zu unser aller großen Freude hat der FuhlsGarden den 1. Platz beim Hanse-Umweltpreis gewonnen. Zusammen mit uns wurde der Stephanusgarten ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr mit dem Preisgeld Barmbek noch ein wenig grüner zu machen und hoffentlich noch mehr Menschen für das Thema Stadtnatur  und Urban Garndening begeistern zu können.

Anbei ein paar erste Eindrücke – mehr dann in den kommenden Tagen.

Punsch zum Jahresabschluss

Das Gartenjahr neigt sich zu Ende. Wir haben die Beete winterfest gemacht und den Acker zum Schutz vor Forst mit Laub bedeckt. Nach getaner Arbeit gab es leckeren Punsch und die ersten Plätzchen.
Wir verabschieden uns mehr oder weniger erst einmal in den Winterschlaf und sind ungefähr Ende Februar wieder zurück im FuhlsGarden. Habt ihr im neuen Jahr Lust auf Urban Gardening in Barmbek? Dann schreibt gerne eine E-Mail an mitmachen@fuhlsgarden.de und wir sagen euch Bescheid!

Apfelernte und Erntefest

Anfang Oktober war es wieder soweit – wir haben mit einer Menge fleißiger Helfer viele Kilo Äpfel geerntet und gleich im Garten verarbeitet.

Die Apfelbäume waren in diesem Jahr besonders ertragreich, so dass wir nicht nur Apfelkompott,  sondern mit Hilfe einer geliehenen Presse auch das erste Mal diverse Liter Saft herstellen konnten –  und zwar sowohl Apfelsaft als auch Birnensaft (dank großzügiger Birnenspende).

Wie im letzten Jahr haben wir nicht nur Apfelkompott und Apfelmus gekocht, sondern auch wieder Pfannkuchen gebacken. Dazu gab es leckeren Apfelpunsch aus dem großen Kessel über der Feuerschale – ein richtiges Festmahl! 🙂

Unser Erntefest hatten wir mit der Preisverleihung des „1. Barmbeker Kübel-Kontest“ verbunden, so dass wir viele neue Gesichter im Grabeland begrüßen konnten. Trotzdem sind hoffentlich alle satt geworden.

 

Erntezeit im FuhlsGarden

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende, aber die Ernte ist weiterhin in vollem Gange!

Nach und nach reift immer mehr Obst und Gemüse heran:  Zucchini sind bereits vertilgt, der Mangold wächst und wächst (nach) und die verschiedenen Tomatensorten schmecken vorzüglich. Mit den lila Bohnen waren wir quasi in „Massenproduktion“ gegangen – davon haben mittlerweile schon einige Pfunde den Weg in unsere Kochtöpfe gefunden, weiterer Nachschub ist gesichert.

Der Kartoffelacker liefert sensationell leckere „Linda“! Ein paar hatten wir probeweise ausgegraben, demnächst steht gemeinsames Kartoffelernten und Pellkartoffelessen an – die Feuerschale und der  große Kessel stehen schon für den nächsten Einsatz bereit.

Auch die Obstbäume im und um das Grabeland bereiten uns in diesem Jahr große Freude. Wir hatten Kirschen, die leckeren Mirabellen sind inzwischen gegessen, die Pflaumen ebenfalls reif. Und auch die Apfelbäume tragen deutlich mehr Früchte als im letzten Herbst. Wir freuen uns schon auf die Neu-Auflage unseres Apfelernte-Events, das im Oktober stattfinden wird.

Aber schaut selbst – auf folgenden Bildern oder am besten „live“ im Garten. Wir freuen uns über alle Besucher, Interessenten und neue Mit-Gärtner. Bis nächsten Sonntag (ab 15.00 Uhr)?

Es grünt so grün!

Was ist im Grabeland gerade so los?

Im Frühjahr haben wir uns mit einer wahren Schneckeninvasion herumplagen müssen – besonders die Salate waren sehr beliebt… Einige Sorten haben wir mehrmals ausgesät, bevor es für die Schnecken und uns gereicht hat, andere – z.B. Kopfsalat – wurden komplett an die Schnecken  verfüttert. 🙂

Auch die Kaninchen im Grabeland haben sich über das reichhaltige und vielfältige Nahrungsangebot gefreut: es ist dem Nachwuchs (Zeugen berichteten von drei niedlichen Baby-Kaninchen) tatsächlich einmal gelungen, durch den Kaninchenzaun auf den Acker zu gelangen. Dort wurden ein komplettes Salatbeet, jede Menge Schnittlauch und nahezu alle Erdbeeren niedergemacht…

Doch allen Widrigkeiten zum Trotz ernten wir natürlich auch die Früchte unserer Arbeit. Verschiedenste Salate, Radieschen und alle möglichen Kräuter haben wir schon seit einiger Zeit „im Angebot“. In den letzten Wochen konnten wir aber auch schon Rote Bete, Rettich, Mangold, Zucchini und sogar Physalis probieren. Alles schmeckt natürlich  nicht nur lecker, sondern  s u p e r l e c k e r!!

Die grünen Bohnen sind schon mächtig groß geworden und sicher auch bald erntereif, die lila(!) Bohnen blühen gerade wunderschön. Die Früchte der verschiedenen Tomatensorten brauchen noch ein bisschen Farbe, es gibt aber schon ein paar reife gelbe Cherrytomaten.

Außer lila Bohnen und gelben Tomaten haben wir übrigens noch weiße Gurken und blauen Mais!